Kanalreparatur am Königlichen Hof in Moers

Eingerichtete Baustelle vor dem Medienhaus

Der defekte Schmutzwasserhausanschluss des Medienhauses erforderte eine Sofortmaßnahme in offener Bauweise. Hierzu wurde ein Teil der fußläufigen Fläche abgesperrt und der Tiefbau konnte beginnen.

Verbauter Kanalgraben

Parallel zur defekten Grundleitung wird die neue Leitung auf ca. 3,70 Meter Tiefe verlegt und zur Umschluss-Stelle geschleppt.

Abgesperrter Zugangsbereich, verbauter Kanalgraben mit Kopfwand, Rohr (grün) in der Grabensohle

Die Umschluss-Stelle zum Kanal ist hier noch nicht erreicht. Noch eine Baugrube ist erforderlich um die Grundleitung anzuschließen.

Arbeiten an der finalen Baugrube zum Herablassen des Stampfers

Die Anschlussleitung wurde nun in 4,30 Meter Tiefe angetroffen.

Holzverzug zwischen den Kanaldielen, zusätzlich mit Holzwolle gegen das Ausrieseln von Erdreich verstopft.
Abgestufter Holzverbau in der Stirnwand, zusätzlich verschraubt
Ein Abzweig wurde in die vorhandene Abwasserleitung aus Steinzeug eingebaut und druckdicht mit Manschetten angeschlossen.

Die neue Grundleitung wird nun angeschlossen und die Baugruben verfüllt, der Verbau rückgebaut und die Oberfläche in den Urzustand versetzt. Fertig.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.